News

20.02.2018

„Nur ein Tag“: Bester Kinderfilm 2017

Der Verband der deutschen Filmkritik (VdFk) hat am Montag, dem 19. Februar, Martin Baltscheits Fabel „Nur ein Tag“ zum besten Kinderfilm des Jahres gekürt! „Nur ein Tag“ setzte sich durch gegen die mitnominierten Produktionen „Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs“ (Christian Theede) und „Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“ (Andreas Dresen). Wir gratulieren!

wfilm_nureintag_preis_der_deut

Kompletter Artikel
15.02.2018

Kimmo Pohjonen kommt nach Hamburg

Am 24. Februar wird Finnlands Akkordeon-Visionär Kimmo Pohjonen sein brandneues Projekt „Ultra Organ“ in der Elbphilharmonie vorstellen. Aus diesem Anlass zeigt das Abaton am Tag zuvor, dem 23. Februar, den Dokumentarfilm „Soundbreaker“. Dieses einzigartige filmische Porträt des Ausnahmemusikers wird damit in Hamburg überhaupt zum ersten Mal zu sehen sein. Sehr gespannt sein darf man auch auf das anschließende Publikumsgespräch mit Kimmo Pohjonen und Regisseur Kimmo Koskela. Für alle, die ein Konzertticket haben, gibt es ermäßigten Eintritt zur Filmvorführung. Doppelter Genuß also für Augen und Ohren!

soundbreaker_header_mailchimp_

Kompletter Artikel
09.02.2018

„Die Hannas“ auf DVD und als VoD

Am 16. Februar erscheint „Die Hannas“ auf DVD und vorab am 10. Februar als Video on Demand! Die Liebeskomödie über das Langzeitpaar Anna und Hans, genannt „Die Hannas“, bringt neue Sinnlichkeit ins deutsche Kino und räumte auf dem Achtung Berlin Filmfestival 2017 gleich vier Hauptpreise ab: Bester Film, Bestes Drehbuch, Beste Darstellerin und Bester Darsteller: Anna König & Till Butterbach. Mit ihrem zweiten Kinofilm wirbelt Julia C. Kaiser nicht nur die Geschlechterrollen durcheinander, sondern stellt die tückische Frage nach den kleinen und großen Kompromissen in der Liebe. 

wfilm_diehannas_dvd_frontcover

 

Kompletter Artikel
09.02.2018

Weltpremiere „Cobain“ Berlinale 2018

„Cobain“ feiert seine Weltpremiere auf der Berlinale 2018 im Programm Generation 14plus. Der sechste Spielfilm der niederländischen Autorenfilmerin Nanouk Leopold („Brownian Movement“, „Oben ist es still“) ist eine bewegende Mutter-Sohn-Geschichte von schmerzhafter Leichtigkeit und startet am 13. September 2018 in den deutschen Kinos.

Berlinale-Screenings:
Sa 17.2., 20:00, Haus der Kulturen der Welt (Weltpremiere mit Filmteam)
So 18.2., 15:30, Cubix 8
Mo 19.2., 16:00, CinemaxX 3
Sa 24.2., 10:30, CinemaxX 1

wfilm_cobain_buehne01.jpg

Kompletter Artikel
08.02.2018

Weltpremiere „Verlorene“ Berlinale 2018

Das spannungsgeladene Familiendrama „Verlorene“ (D 2018, 91 Min.) feiert seine Weltpremiere auf der Berlinale 2018 in der Perspektive Deutsches Kino! Anfang 2019 startet der Film in den deutschen Kinos. In seinem intensiven Kino-Debüt widmet sich Regisseur Felix Hassenfratz dem Tabu-Thema Missbrauch und erzählt von der Sehnsucht nach Liebe gegen alle Vernunft. Ein glaubwürdiger und sensibler Beitrag zur Debatte rund um sexualisierte Gewalt. Der Ensemble-Film ist stark besetzt mit dem deutschen Talent Maria Dragus, der Neuentdeckung Anna Bachmann sowie Clemens Schick und Enno Trebs.

Berlinale-Screenings:
Mo 19.2., 14:00, CinemaxX 5 (Pressevorführung)
Mo 19.2., 19.00, CinemaxX 3 (Weltpremiere mit Filmteam)
Di 20.2., 12.30, Colosseum
Di 20.2., 20.00, CinemaxX 1

wfilm_verlorene_buehne01.jpg

Kompletter Artikel